Termine

Der enge Spinalkanal - operative Möglichkeiten und Anästhesie im höheren Alter

Die Chefärzte Dr. Christian Brinkmann und Dr. Matthias Boschin referieren zu Rücken-OP im höheren Alter.

Beweglichkeit erhalten - Lebensqualität gewinnen

Mittwoch, 21. März 2018

16.00 - 17.30 Uhr

Referenten: Dr. Christian Brinkmann, Chefarzt der Klinik für Wirbelsäulenchirurgie

Dr. Matthias Boschin, Chefarzt der Klinik für Anästhesie und Intensivmedizin

Anmeldung erforderlich: Telefon 02526 300-6602

Spinalkanalstenose - operative Möglichkeiten und Anästhesie im höheren Lebensalter

Die Entscheidung für eine Operation an der Wirbelsäule will sorgfältig überlegt sein. Ältere Patienten sind altersbedingt häufiger von Verschleißerkrankungen wie einer Enge des Wirbelkanals (Stenose) möglicherweise auch mit Instabilitäten und Verkrümmungen der Wirbelsäule betroffen. Sie beschäftigt zusätzlich die Frage, wie gut ihr Organismus den Eingriff und die Belastung durch die Vollnarkose bewältigt. Grundsätzlich ist auch im höheren Alter eine Rückenoperation gut durchführbar. Entscheidend ist, dass der Behandlungspfad von der OP-Planung, über die Operation bis zur Nachbehandlung auf die individuelle Situation des Patienten abgestimmt ist.

In der Patientenakademie erläutern die Chefärzte Dr. Christian Brinkmann (Klinik für Wirbelsäulenchirurgie) und Dr. Matthias Boschin (Klinik für Anästhesie und Intensivmedizin) wie ein individuelles Risikoprofil erstellt wird und wie Umfang und Dauer des Eingriffs auf die Situation des Patienten abgestellt werden, um die Belastung für den Organismus möglichst gering zu halten. Angesprochen werden auch Vorerkrankungen (z.B. Herz-Kreislauf-Erkrankungen) oder die dauerhafte Einnahme von Medikamenten wie Blutverdünnern, Blutdrucksenkern etc. 

Neben diesen Aspekten geht Dr. Brinkmann auch auf verschleißbedingte Veränderungen und Erkrankungen der Wirbelsäule ein und demonstriert anhand eines Modells eine Operation an der Wirbelsäule.

Nach dem Vortrag besteht die Gelegenheit zum persönlichen Gespräch mit Experten der Klinik.